Ansprechpartner für Betroffene und ihre Angehörigen

Für alle Betroffene und Ihre Angehörigen haben wir Ansprechpartner für persönliche Anfragen eingerichtet. Sie sind unter folgenden e-Mail Adressen und Telefonnummern erreichbar:

Für DUROM Patienten allgemein:

Rita Fackler: rita.fackler@gmx.de, Telefon: +49 761 52 796

Adrienne van Driem: +49761 40 98 925

Für DUROM Patienten in Bayern:

Christian Elsner:
christianelsner@yahoo.de
+49 821 43 09 657

Für DUROM Patienten in Nordrhein-Westfalen:

Carsten Heise:
heise@schumacher-heise.de
+49 228/241074

Für DePuy Patienten allgemein:

Robert Paringer:
robertparinger@bayern-mail.de
089 90 33 050

Für DePuy Patienten in Österreich:

Christoph Grager
c.grager@patientenanwalt-vbg.at
+43 55 22 81 553

Informationsaustausch Lorettokrankenhaus – Selbsthilfegruppe

Am 14.10.2010 fand im Lorettokrankenhaus ein Informationsgespräch zwischen Vertreter der Krankenhausleitung und Dr. Rütschi und Vertretern der Selbsthilfegruppe statt. Hier die Kurzfassung des Protokolls. Weiterlesen

Umfrage zur Erfassung verwendeter Durom Hüftprothesen

Der modulare Charakter der Durom Metasul LDH Hüftprothese führt bei Patienten zu immer anderen Kombinationen der einzelnen Bestandteile und macht es schwierig, die einzelnen Prothesenkombinatinen und die daraus resultierenden Beschwerden zu vergleichen. Um einen Überblick über die möglichen und am häufigsten verwendeten Zusammenstellungen zu erhalten, bitten wir alle Betroffene, die “UMFRAGE” anzuklicken, auszufüllen, abzuspeichern und an MaMamber@aol.com zu schicken.

Umfrage

Die Umfrage des Vereins unter den Betroffenen unterstützt uns in unserem Bemühen, gemeinsame Strategien zu entwickeln, die für möglichst viele Patienten hilfreich sind. Sie helfen also sich und uns, wenn Sie sich einige Minuten Zeit zum Ausfüllen nehmen und uns Ihre Antworten zuschicken. Herzlichen Dank!

Aufruf an betroffene Patienten – Durom-Kliniken

Die Durom-Metasul-LDH-Großkopf-Hüftprothese wurden an folgende Kliniken in Deutschland geliefert und vermutlich auch implantiert:

  • Klinikum am Steinenberg in Reutlingen
  • St. Josef-Hospital in Bochum
  • Caritasklinik St. Theresia in Saarbrücken
  • St. Josef-Krankenhaus GmbH in Prüm
  • St. Josef-Krankenhaus in Freiburg/i.Br.
  • Loretto Krankenhaus, Freiburg/i.Br.
  • Bruder-Klaus-Krankenhaus, Waldkirch
  • Helios Rosmann Klinik, Breisach
  • Krankenhaus Maria-Hilf in Stadtlohn
  • Albklinik Münsingen in Münsingen
  • Klinikum Garmisch-Partenkirchen in Gamisch-Partenkirchen
  • Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädische Chirurgie, Erbach
  • Klinik Sulingen

Wir bitten alle Patienten, die eine Durom-Metasul.LDH-Großkopfhüftprothese in einem der genannten oder einem anderen Krankenhaus implantiert bekamen, sich mit uns in Verbindung zu setzen.

Problemfall Hüftprothese

Hier findet sich ein Formblatt zum Eintragen der Daten aus dem Prothesenpass. Es hilft dabei herauszufinden, ob auch Sie von der fehlerhaften Durom-Metasul-LDH-Großkopfhüftprothese betroffen sind. Bitte online ausfüllen, dann speichern und per mail an den Verein senden.

Weiterlesen