Keine Hilfe bei Schmerzen

Patienten mit einer fehlerhaften Hüftprothese leiden oft an dauerhaften Schmerzen. Grund ist der durch die Metall-auf-Metall-Hüftprothese (MoM -Hüftprothese) verursachte Metallabrieb. Bei Patienten, die ein Durom-Metasul-LDH-Hüftprothese erhalten hatten, befinden sich auch nach einer Re-Operation giftige Chrom- und Kobaltionen im Gewebe. Auf diese reagiert der Körper. Er erkennt den Chrom- und Kobaltabrieb als schädlich und bekämpft ihn. Der ständige Kampf gegen die Eindringlinge stresst das Gewebe. Muskeln und Sehnen werden angespannt, verkürzen sich. Dadurch erhöht sich der Druck auf die einzelnen Prothesenteile. Dies erschwert die Beweglichkeit der Hüfte. Die Folgen sind eine weiter zunehmende Spannung und Verkürzung von Muskeln und Sehnen. Ein Teufelskreis, der zu stetig zunehmenden Schmerzen und Bewegungseinschränkungen führt.

Schmerzempfinden

Jeder Mensch empfindet Schmerzen anders. Erziehung, Herkunft und Hormone spielen dabei eine entscheidende Rolle.  Generell scheinen Männer Schmerzen später zu empfinden als Frauen.

Ärzte ignorieren Schmerzen

Für jeden Arzt besteht die Rechtspflicht zur umgehenden Behandlung akuter Schmerzzustände § 223, StGB (Brennan et al. 2007). Bei dem genannten Paragrafen handelt es sich um Körperverletzung. Dagegen kann ein Strafantrag (§ 230) gestellt werden. Werden Schmerzzustände nicht behandeln, können sie zu chronischen Schmerzsyndromen und einer eigenständigen Schmerzkrankheit führen.

Körperverletzung (§ 223 StGB:)
  1. Wer eine andere Person körperlich misshandelt oder an der Gesundheit schädigt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
  2. Der Versuch ist strafbar (Quelle).
Auswirkungen von Chrom und Kobalt auf den Körper

Chrom und andere Schwermetalle bilden im Körper freie Radikale, die das Gewebe schädigen und zahlreiche Vorgänge blockieren. Sie binden sich an die Schwefelgruppen der Enzyme, die für den Transport von Kalzium, Kalium und Natrium verantwortlich sind, und blockieren diese. So können die Zellen nicht mehr richtig arbeiten und es kommt zu Störungen.

Die freien Radikale schädigen die Mitochondrien, die Energiestationen der Zellen und somit des Körpers. Geschädigt wird alles, was mit den Zellen zusammenhängt: Von Aufbau, über Kommunikation zwischen den Zellen bis zur Zellreparatur. Grundlegende Körperfunktionen werden dadurch gestoppt, was eine ganze Palette von Zivilisationskrankheiten auslösen kann.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.